Menschen haben Krisen –
Berlin hat einen Krisendienst

Ein Leben ohne Krisen gibt es nicht, sie gehören zu Entwicklung und Wachstum dazu. Doch eine Krise kann so belastend werden, dass sie nicht mehr allein oder mit Hilfe von Familie oder in Freundschaften zu bewältigen ist.

Der Berliner Krisendienst hilft schnell und qualifiziert in akuten seelischen und psychiatrischen Notsituationen. Kostenlos. 24 Stunden am Tag. An 9 Berliner Standorten auch in Ihrer Nähe. Auf Wunsch anonym. Telefonisch, persönlich und in zugespitzten Situationen vor Ort.

Wir helfen Betroffenen, Angehörigen und anderen Beteiligten, die mit Menschen in Krisen zu tun haben.

Krisenauslöser und Ursachen gibt es viele, zum Beispiel:
  • Konflikte in der Partnerschaft, in der Familie oder im Job
  • Trennungen, Verluste, Einsamkeit
  • Traumatische Erlebnisse, also tief verstörende Erfahrungen – aktuelle oder frühere
  • Depressionen, Ängste und Panikzustände
  • andere psychische Erkrankungen wie etwa Psychosen oder Demenz
  • Suizidgedanken, also Überlegungen oder die Sehnsucht, sein Leben zu beenden
  • Erfahrungen mit der Psychiatrie
  • Körperliche Erkrankungen: schwere, lebensbedrohliche oder chronische
  • Suchtprobleme, etwa mit Alkohol, Drogen, Medikamenten oder Glücksspiel
  • Geistige und/oder körperliche Behinderung

Die Trägervereine des Berliner Krisendienst

Die Trägervereine des Berliner Krisendienst