Präventionsmaßnahmen des Berliner Krisendienst im Zusammenhang mit dem Coronavirus

Stand 20.06.2022
Damit wir auch weiterhin persönlich für Sie da sein können, haben wir unser Angebot für Sie angepasst. Zu Ihrem und unserem Schutz im persönlichen Kontakt werden im Berliner Krisendienst die jeweils aktuellen Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) umgesetzt.

Ein persönliches Gespräch im Krisendienst ist aktuell nur unter folgenden Bedingungen möglich:

1. Sie leiden nicht unter akuten Erkältungssymptomen
2. Sie sind bereit, unseren Sicherheitsmaßnahmen der Hygiene nachzukommen.
3. Bitte setzen Sie vor dem Betreten und Verlassen des Berliner Krisendienst eine FFP2 auf.

Um mögliche Wartezeiten zu verringern, rufen Sie uns bitte vor dem Besuch der Standorte an.

Die jeweils aktualisierten Hygiene- und Verhaltensempfehlungen für nicht medizinische Fachkräfte sind auf der Website des RKI hier einzusehen.